Jagdausbildung

Die Jägerausbildung beim BJV München bietet Interessenten ab 15 Jahren eine umfassende und praxisnahe Einführung in die Welt der Jagd. In unserem Kurs erlernen Sie nicht nur die theoretischen Grundlagen der Jagd, sondern erhalten auch praktische Erfahrungen im Umgang mit Waffen, Wildtieren und der Natur. Unsere erfahrenen Ausbilder vermitteln Ihnen das nötige Fachwissen und die ethischen Grundsätze der Jagd. Die Ausbildung beim BJV München öffnet Ihnen die Tür zu einem verantwortungsvollen und nachhaltigen Jägerleben.

Jagdprüfung:

Voraussetzung für die Anmeldung zur Jägerprüfung ist der Nachweis von mindestens 120 Stunden theoretischer und praktischer Ausbildung. Weiter muss der Beschuss von 250 Wurfscheiben, ein Besuch im Schießkino, der Schuss auf den laufenden Keiler und mit Pistole sowie Revolver nachgewiesen werden.

Die Jägerprüfung ist in der Verordnung über die Jäger- und Falknerprüfung geregelt, nachzulesen hier: https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayJFPO

Über die Prüfungsbestandteile und die Termine der Prüfungen informiert eine Seite des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, auf der auch der Fragenkatalog der schriftlichen Prüfung sowie die Prüfungstermine abrufbar sind: https://www.wildtierportal.bayern.de/jagd/094825/index.php

Auch der Bayerische Landesjagdverband veröffentlicht Informationen: https://www.jagd-bayern.de/aus-und-weiterbildung/jaegerausbildung/eckpunkte-jaegerpruefung/

Ausbildung beim BJV München:

Unsere Ausbildung beginnt im September mit der Kurseröffnung. Es ist aber möglich, zu einem anderen Zeitpunkt dem Kurs beizutreten, muss allerdings auch dann alle Kursmodule des Kurses absolvieren.

Der Kurs beim BJV München bietet wesentlich mehr Stunden theorethischer und praktischer Ausbildung, als in den Prüfungsvoraussetzungen gefordert, was aber im Sinne einer gründlichen Ausbildung erforderlich ist.

Die theoretische Ausbildung umfasst die Fachgebiete:

  • Wildbiologie
  • Waffen- und Jagdrecht
  • Waffenkunde
  • Jagdbetrieb
  • Wildkrankheiten und Wildbrethygiene
  • Hundewesen
  • Federwild
  • Land- und Waldbau
  • Naturschutz

Praktische Ausbildung:

  • Reviergänge
  • Aufbrechen und Zerwirken von Schalenwild
  • Anlage von Reviereinrichtungen
  • jagdliche Maßnahmen, Fütterung und Kirrung von Wild
  • Beurteilung von Vegetation im Revier, Wildverbiss und Schutzmaßnahmen
  • praktischer Einsatz von Jagdhunden

Einen Überblick über die Besonderheiten der Monate des Lehrjahres gibt diese Zusammenstellung.

Schießausbildung:

  • Schießen auf Wurfscheiben, von denen im Rahmen der Ausbildung 250 beschossen werden müssen
  • Schuss mit der Büchse stehend angestrichen und sitzend auf 100 m
  • laufender Keiler, Schießen mit Pistole und Revolver sowie Besuch eines Schießkinos

Waffenhandhabung:

  • Die Waffenhandhabung bietet in einem Blocksystem in Gruppen Einführungs- und Vertiefungslehrgänge an. Termine werden hierfür an Samstagen und Montagabenden bekannt gegeben.
  • prüfungssicherer Umgang mit Jagdwaffen

Weiterhin werden im Rahmen des Kurses weitere Aktionen angeboten:

  • Exkursionen in den Wildpark Forstenrieder Park
  • Besuch des Jagd- und Fischereimuseums in München
  • Fallenkurs und Schulung zur Kundigen Person
  • Vorführung der Bläser unseres Vereins
  • Besuch der Hubertusmesse
  • Besuch von Hegeschauen
  • Teilnahme an einer Gesellschaftsjagd im Lehrerevier
  • Einladung zu den Veranstaltungen des BJV München
  • Möglichkeit, an den Vereinsschießen teilzunehmen

Ausbildungsort:

  • Die theoretische Ausbildung erfolgt in der Hütte des Lehrreviers jeweils am Dienstagabend von 19.00 bis 21.00 Uhr.
  • Jeden zweiten Samstag findet die Revierpraxis im Lehrrevier statt, jeweils von 09.00 bis ca. 15.00 Uhr statt.
  • Zum Schießen fahren wir ca. einmal im Monat zu Schießständen in Hattenhofen, Garching und Unterdill. Für die Ausbildung stehen Vereinswaffen zur Verfügung.

Kosten:

  • für Kurs in Theorie und Praxis: 1.200,– Euro
  • Lehrmaterialien: ca. 150,– Euro; wir unterrichten mit dem Lehrmaterial des Marktführers Heintges Lehrsysteme. Die Unterlagen können über den Verein bestellt werden, um von den Vorzugskonditionen des Vereins zu profitieren.
  • Schießen: die Kosten für Schießstände und Munition werden vor Ort gezahlt. Realistisch müssen dafür zusätzlich ca. 600,– Euro eingeplant werden.